02303 6766909
Meine Vision für Unna

Umwelt und Mobilität

Umwelt und Mobilität
© Marie Welter

Umwelt und Mobilität ist ein großes Thema mit vielen Faktoren. Mein Ziel ist, dass Unnas Bürger*innen ihre Stadtbummel ohne Stress und Parkplatzsuche erleben. Wenn wir das Auto mal stehen lassen, mit dem Rad fahren oder den ÖPNV nutzen, steigt nicht nur unsere Lebensqualität.

Die Entdeckung der Langsamkeit macht unsere Stadt auch attraktiver. Ich möchte dem Rad vor allem im Stadtgebiet Vorfahrt einräumen. Dafür brauchen wir mehr Radwege an den Hauptverkehrsstraßen und natürlich mehr Fahrradstellplätze. Zudem müssen wir für ein dichtes Wegenetz zwischen den Stadtteilen sorgen.

Nicht alles ist gleich um die Ecke zu erreichen. Für längere Strecken brauchen wir ein unkompliziertes Kombipaket, einen Mix zum Beispiel aus ÖPNV, Fahrrad und Carsharing.

Eine andere Verkehrsinfrastruktur bedeutet auch eine andere Umweltpolitik – und gerade die sind wir insbesondere den jungen Menschen schuldig, die auch hier in Unna zum Beispiel bei „Fridays for Future“ verantwortliches Handeln einfordern.

Wir leben nicht in einer heilen Welt oder auf einer Insel. Unsere Zeit ist schnell, herausfordernd und anstrengend. Gerade deshalb brauchen wir mehr Erholungsräume für die Menschen. Grünflächen und Naherholungsgebiete wie Bornekamp, Kurpark und Co. müssen fußläufig gut erreichbar sein und ausgebaut werden.

Plätze, Dächer und Fassaden müssen mehr begrünt werden. Wir sollten Bäume pflanzen und das Pflanzen fördern, und wir sollten dafür Verbündete, also beispielsweise Baumpaten suchen.

Lassen Sie uns gemeinsam daran arbeiten, dass Verkehr und Leben in Unna grüner werden. Welche Ideen haben Sie zu den Themen Umwelt und Mobilität? Kontaktieren Sie mich per E-Mail, bei Facebook oder Instagram.